Einkommenshöhe

Was passiert, wenn ich mehr als 450 € verdiene? Ab einem monatlichen Verdienst von 450,01 € wird die Beschäftigung sozialversicherungspflichtig. Für Sie ist das zunächst überwiegend von Vorteil. Denn Sie erwerben Ansprüche aus der Sozialversicherung, zum Beispiel aus der gesetzlichen Rentenversicherung.

Einkommen

Was gilt alles als "Einkommen"? Arbeitslosengeld II und Sozialgeld werden nur an den gezahlt, der seinen eigenen Lebensunterhalt und den der mit ihm in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Angehörigen aus eigener Kraft nicht oder nicht ausreichend sichern kann. Deshalb werden vor allem Einkommen und Vermögen aller Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft unter bestimmten Voraussetzungen berücksichtigt. Zu einer [...]

Eingliederungszuschuss

Arbeitgeber können Eingliederungszuschüsse erhalten, wenn sie einen hilfebedürftigen Arbeitslosen mit Vermittlungshemmnissen einstellen, die in dessen Person liegen und dadurch die Vermittlung in Arbeit erschwert ist.
Die Höhe und die Dauer der Förderung richten sich nach dem Umfang der Minderleistung des Arbeitnehmers und den jeweiligen Eingliederungserfordernissen. Sprechen Sie gerne Ihren Ansprechpartner hierzu an. [...]

Eingliederungsvereinbarung

In einer Vereinbarung wird zwischen Ihnen und Ihrem Ansprechpartner im Jobcenter festgehalten, wie Ihre Eingliederung in Arbeit erreicht wird. Diese so genannte Eingliederungsvereinbarung legt fest, wie Sie sich an diesem Vorhaben beteiligen. Die gesetzlich vorgeschriebene Eingliederungsvereinbarung soll für die Dauer von sechs Monaten abgeschlossen, bei Bedarf angepasst und nach Ablauf der vereinbarten Zeit fortgeschrieben [...]

Eingliederungsleistungen

Das Jobcenter kann die unten aufgeführten Eingliederungsleistungen erbringen. Die Entscheidung über eine für Sie in Frage kommende Förderung trifft der für Sie zuständige persönliche Ansprechpartner. Förderleistungen werden nur auf Antrag gewährt, der rechtzeitig vor dem Ereignis gestellt werden muss. Arbeitsgelegenheiten Beschäftigungszuschuss Eingliederungszuschuss Einstiegsgeld Förderung der beruflichen Weiterbildung Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung Vermittlungsbudget [...]

Eheähnliche Gemeinschaft / Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft

Was ist eine eheähnliche Gemeinschaft? Eine eheähnliche Gemeinschaft ist eine auf Dauer angelegte Lebensgemeinschaft zwischen zwei Personen, die so eng ist, dass sie von den Partnern ein gegenseitiges Einstehen im Bedarfsfall erwarten lässt. Indizien sind insbesondere eine dauerhafte Haushalts- und Wirtschaftsgemeinschaft, die gemeinsame Betreuung und Versorgung von Kindern im Haushalt sowie die wechselseitige Befugnis, [...]

Betriebsrente als Einkommen

Wie ist das mit meiner Betriebsrente?

 Betriebliche Altersversorgungen bleiben bei der Vermögensanrechnung außer Betracht, wenn Sie ausschließlich arbeitgeberfinanziert sind und ein Zugriff auf diese vor Eintritt des Versorgungsfalles ausgeschlossen ist (s. § 2 BetrAVG). Bei betrieblichen Altersversorgungen, die mischfinanziert oder allein durch den Arbeitnehmer finanziert sind, muss für den arbeitnehmerfinanzierten Anteil im Einzelfall geprüft [...]

Bescheide

Entscheidungen über die von Ihnen beantragten Leistungen und jede spätere Änderung teilt Ihnen Ihr JobCenter schriftlich in Form eines Bescheides mit. Einen schriftlichen Bescheid erhalten Sie auch, wenn Ihrem Antrag nicht oder nicht in vollem Umfang entsprochen werden kann, wenn die Leistung vermindert oder die Zahlung ganz eingestellt werden muss oder wenn Sie die Leistung [...]

Berufsberatung

Die Berufsberatung ist ein Angebot der Agentur für Arbeit. Der persönliche Ansprechpartner im Jobcenter arbeitet mit dem Berufsberater eng zusammen.

Berücksichtigung von Vermögen

  Was zählt alles zu meinem "Vermögen"?

 Es gilt zunächst der Grundsatz, dass alle verwertbaren Vermögensgegenstände bei der Prüfung der Eigenleistungsfähigkeit zu berücksichtigen sind. Zum Vermögen zählen somit beispielsweise: Autos, Immobilien, Bankguthaben, Bargeld, Schecks, Wertpapiere, Aktien, Fonds-Anteile, Sparbriefe, Bausparverträge und Schenkungen der vergangenen zehn Jahre. Ein Teil davon ist jedoch geschützt, d, h. [...]

Nach oben